Willkommen bei Jörn Dinkla

Ich erstelle Softwarelösungen, schreibe Bücher, berate und coache.

Die Webseite gliedert sich in die folgenden Bereiche:

Business
Für alle geschäftlichen Kontakte, die mit mir zusammenarbeiten wollen.
Interessengebiete
Hauptsächlich Software-Entwicklung, aber auch angrenzende Themen, wie komplexe Systeme, Netzwerke, Wirtschaft, Singularität, Spiele und KI.
Blog
Mein Blog enthält alle Artikel, Folien zu Schulungen, Videos, etc. von mir.
Die ‚komplexe‘ Perspektive
Informationen über mein Buch "Die ‚komplexe‘ Perspektive - Einführung in die digitale Wirtschaft"

Ich bin auch bei GitHub , bei Twitter , bei Slideshare und bei YouTube .

Jörn Dinkla, 201608

Web-App mit Node.js und D3.js

Im Rahmen des Kultur-Hackathons Coding da Vinci Nord 2016 habe ich eine Web-Applikation für die Analyse und Visualisierung der Verbreitung von Familiennamen erstellt.

Hierzu habe ich u. a. Node.js, Express, Mocha, AngularJS, D3.js, Java 8, Neo4J, MariaDB und docker verwendet.

Elasticsearch mit Spring Boot nutzen

Mit "Spring Data Elasticsearch" gelingt die Integration von Spring Boot und Elasticsearch.

k-d-Bäume mit Apache Spark und Scala

"Wie verteilen sich die Kunden auf die Regionen? Gibt es Hochburgen?" Mit Apache Spark lassen sich solche Fragen mit orthogonalen Bereichsabfragen und k-d-Bäumen beantworten.

Vorträge zum GPU-Computing

Ich habe mehrere Vorträge über das GPU-Computing gehalten:

Technische Endkorrektur von "OpenCL in Action"

Der OpenCL-Standard ist nicht immer ganz einfach und die Endkorrektur war schon eine Herausforderung, weil alles auf verschiedenen OpenCL-Plattformen und auf verschiedenen Betriebssystemen laufen muss. Aber wenn Matthew Scarpino dann im Vorwort schreibt "Jörn Dinkla is, simply put, the best technical editor I’ve ever worked with" (S. xvii), hat sich das alles gelohnt.

Haskell und die funktionale Programmierung

Es ist interessant zu beobachten, wie über die Jahre hinweg die funktionale Programmierung immer mehr zum Mainstream wird. C++ 11 und Java 8 wären ohne FP gar nicht denkbar. 1998 habe ich meine Diplomarbeit Geometrische Algorithmen in Haskell geschrieben.

Meine Tweets

Reviewer von "Java 8 in Action" und "Introducing Data Science"

Ich habe das Buch Java 8 in Action im Early-Access gekauft, gelesen und mich entschlossen, dem Verlag als Reviewer zu helfen. Es war für mich als alter funktionaler Programmierer die ideale Gelegenheit, die vielen Neuigkeiten von Java 8 zu erlernen.

Mit "Data Science" beschäftige ich mich seit meinem ersten Projekt 1999 in der Fraud Detection. Bei den Reviews des Buchs Introducing Data Science konnte ich mein praktisches Wissen auffrischen.

Artikel in "iX Developer Programmieren heute 2013"

In der "iX Developer Programmieren heute 1/2013" sind zwei Artikel von mir erschienen:

  • Massiv parallel - Grundlagen der GPU Programmierung
  • GPU-Programmierung in der Praxis mit CUDA

Ray-Tracing mit Groovy und Java

In den letzten Jahren habe ich zwischendurch - wenn die Zeit es zuließ - an einem Ray Tracer gearbeitet. Ich habe Groovy und Java benutzt.

Dynamic Languages Shootout / OOP 2008

6. Platz beim "Dynamic Languages Shootout" mit Groovy und Grails. Aufgabe: Scrabble® in dynamisch getypter Programmiersprache.